Gossip

Tratsch, Klatsch & News

Homepage | Forum | Neuen Beitrag schreiben!


 Katastrophen - 15:45 am 14.04.110 (112511x)

Der Topic für Politik, Wirtschaft und andere Katastrophen.

 BAR von GELD - 09:47 am 24.11.116 (1329x)
 neu
BARGELD IST GEDRUCKTE FREIHEIT
diepresse.com

 Causa Hypo von Offener Brief von Düringer an Spindlegger - 10:09 am 25.03.114 (1336x)
 neu
Offener Brief an Hr. BM Dr. Michael Spindelegger von Roland DÜRINGER betreffend der Hypo Alpe Adria
z.H. Herrn Vizekanzler und Finanzminister
Dr. Michael Spindelegger
Johannesgasse 5
1010 Wien
Betreff: Unser Steuergeld
Werter Herr Dr. Spindelegger,
so wie vielen anderen Steuerzahlern liegt auch mir seit geraumer Zeit etwas im Magen, etwas wirklich schwer Verdauliches: Die Hypo Alpe Adria International AG. Hier scheint ja einiges ganz schön schief gelaufen zu sein, obwohl ich den Verdacht hege, dass es für so manchen ganz gut gelaufen ist und leider auch noch weiterhin gut laufen, vielleicht sogar zu einem glücklichen Ende kommen wird – glücklich deswegen, weil nicht zur Verantwortung gezogen. Der beste Bankraub ist ja immer noch der, den keiner bemerkt. Für den Großteil der Bevölkerung allerdings ist es wie so oft wieder einmal schlecht gelaufen. Die Bürger müssen wohl wieder einmal bürgen, mit ihrer Arbeitsleistung und ihren kleinen Vermögen. Wir Steuerzahler werden für die Machenschaften der Gierigen bestraft und die Umverteilung von Fleißig zu Reich geht munter weiter. Es sei denn, es finden sich mutige Politiker, die endlich aufstehen, den Rücken gerade machen und das tun, wofür wir sie bezahlen: den Menschen im Lande zu dienen, Entscheidungen zum Wohle der Bevölkerung zu treffen und bereit zu sein, die richtigen Fragen zu stellen:
Warum, zum Beispiel, werden nicht alle für die Kreditvergabe und die ordentliche Geschäftsführung der Hypo Alpe Adria Verantwortlichen, die Vorstände und Aufsichtsräte, geklagt und zur Rechenschaft gezogen?
Warum wird einem heimischen Schuhfabrikanten von Seiten der Finanzmarktaufsicht der Prozess gemacht, bei diesen Machenschaften aber offenbar ein Auge zugedrückt?
Welche Banken, Finanzinvestoren und Hedgefonds kassierten als Gläubiger seit der Verstaatlichung unsere Steuergelder und werden noch weiter kassieren?
In welchem Ausmaß hat die Raiffeisen Gruppe davon profitiert?
Warum haftet die Bayrische Landesbank nicht für die Vollständigkeit und ordnungsgemäße Bewertung der Bilanzpositionen in der Übergabebilanz? Wurde diese Klausel im Übernahmevertrag im Tausch gegen schlechtes Geld gestrichen?
Warum lassen wir uns jetzt unter anderem von einem ehemaligen Investmentbanker namens Dirk Notheis um teures Geld beraten – jener Herr, der damals die Bayrische Landesbank im Rahmen der Verstaatlichung beraten und damit uns über den Tisch gezogen hat – einem “Experten” also, gegen den in Deutschland wegen Beihilfe zur Untreue in einem ähnlichen Fall ermittelt wird?
Und vor allem: Warum konnte ein damaliger Finanzminister eine “geschminkte Leiche” wie die Hypo auf unsere Kosten zurückkaufen? Von welchem Teufel wurde er damals geritten? Wer oder was hat ihn dazu getrieben? In wessem Interesse geschah diese Blitzaktion, hatte vielleicht Raiffeisen die Hände im Spiel? Immerhin gewähren sie dem “pflegebedürftigen und politikverdrossenen” Josef Pröll seither ja Unterschlupf.
Herr Dr. Spindelegger! Als höchster politischer Vertreter in abgabenrechtlichen Angelegenheiten sollte es Ihr Interesse sein, weil Interesse aller Staatsbürger, diese Causa aufzuklären, die Schuldigen, Mittäter und Profiteure zu finden, bereits geflossene Steuerzahlungen bis zur Zieladresse zu verfolgen und weitere Zahlungslasten der Bevölkerung in dieser schändlichen Angelegenheit zu verhindern. Wenden Sie weiteren Schaden ab und lehnen Sie einen parlamentarischen Untersuchungsausschuss nicht länger ab. Dienen Sie nicht weiter den Finanzhaien, ihren Verbündeten und den schwarzen Schafen ihrer Zunft, sondern uns, denen Sie verpflichtet sind. Lassen Sie es nicht zu, dass unser Glaube an den Rechtsstaat und die Demokratie endgültig erlischt.
Für viele Menschen in diesem Land wird es, nach und nach, enger und enger und sie haben die Schnauze gestrichen voll. Verhindern wir, dass ihre Wut eines Tages auch unsere Strassen heimsucht und der Staat sein wahres Gesicht zeigen muss: Die Diktatur.
Ich selbst habe mich einer parteiunabhängigen Bürgerinitiative angeschlossen, in der wir die Einsetzung eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses zur Causa Hypo fordern. Denn wer ein Problem erkennt und nichts dagegen tut, ist selbst ein Teil des Problems.
Ich hoffe auf eine weise Entscheidung ihrerseits, dadurch bliebe uns das Kasperltheater eines “Weisenrates” erspart.
Mit freundlichen Grüßen,
Roland Düringer
Kasten 10.3.14
PS: Und falls ihnen bei Gelegenheit Herr Faymann über den Weg läuft, sprechen sie ihn bitte darauf an und versuchen sie auch ihn auf die Seite des Volkes zu ziehen.
 RE: Causa Hypo von Unterschriftenliste - Link - 10:11 am 25.03.114 (1902x)
 Du bist ein Terrorist von Werner - 10:35 am 24.01.114 (1326x)
 neu
 RE: RE: Du bist ein Terrorist von Sinowatz - 09:58 am 29.01.114 (1138x)
 neu

 RE: Du bist ein Terrorist von Werkel - 09:40 am 29.01.114 (1065x)
 Gimme Shelter von Franz - 13:30 am 21.10.113 (1331x)
 neu
Stones 1969 - leider nach wie vor brand-aktuell ...

 Standardartikel von Bace Foock & Co. - 11:04 am 12.02.113 (1642x)
 neu

 Plastic von Bertrand - 11:42 am 29.10.112 (1576x)

 Raiff-eisen-gruppe von RiffRaff - 07:57 am 10.09.112 (1534x)
nicht unspannend:
www.augustin.or.at

 Aufgedeckte Lügen in Medien, Politik und Wissensch von Franz - 16:43 am 29.07.112 (1676x)

 ACTA -- oder: Abgeordnete die nicht lesen können von mastamac - 17:55 am 08.07.112 (1417x)
 neu
Wie der Standard am 4. Juli berichtet hat, können gewisse ÖVP PolitikerInnen nicht lesen. Oder sie sind zu faul dazu.

Andernfalls könnte es nicht dazu kommen, daß die gute Dame hier Ihre lobbygesteuerte Meinung kundtut, ohne sich in irgendeiner Weise mit der Materie auszukennen. Daß ACTA völlig unwirksam gegen Internet-Piraterie ist, sondern nur industrielle Datenspionage fördern würde, weiß mittlerweile fast jeder. Außer Köstinger:

"Die heutige Ablehnung des ACTA-Abkommens wirft die EU im internationalen Kampf gegen Produkt- und Markenpiraterie um Jahre zurück", sagte sie.

 aus da noen von poidl - 21:33 am 09.07.112 (2042x)
 neu
lesen soll ma ois abgeordneter a kennan?
reicht do net de haund aufhoidn?
 Staatsschulden von HaHa - 19:03 am 22.02.112 (1467x)
 neu
 RE: RE: Staatsschulden von Ich mach Politik - 13:55 am 24.02.112 (1682x)
 RE: Staatsschulden von Roland Düringer im CLUB2 - 12:07 am 24.02.112 (1641x)
 düringer weiß, was mann sich wünscht von diphthong - 00:11 am 28.02.112 (1542x)
 neu
klare aussagen, schwarz und weiß, kein larifari

 RE: RE: Staatsschulden von 1974 - 21:07 am 27.02.112 (1555x)
 RE: Staatsschulden von Herr Pelzig - 19:41 am 22.02.112 (1545x)
 Göttweigs Ex-Abt von Immernoch - 12:17 am 10.10.111 (1507x)
 neu
Profil, 3. Oktober 2011
Göttweigs Ex-Abt vermachte dem Stift 453.000 Euro unklarer Herkunft
Privatvermögen unklarer Herkunft, Beschäftigungen ohne Bezahlung von Steuern und Krankenversicherungen, Missbrauchsfälle. Die Stiftsherren am Göttweiger Berg versinken im Sumpf. Ein Baumeister klagte nun das Stift Göttweig. Das führte zu einigen Überraschungen.
www.dunkelsteinerwald.org
 Volksbegehren gegen Kirchenprivilegien von Kein Staat im Staat - 11:28 am 11.10.111 (1724x)
 Benediktiner & Co. von Christkindl - 12:33 am 10.10.111 (1920x)
 neu
www.kloster-ettal.de
jetzt verstehe ich endlich die "Legitimation" der Prügelstrafe in Benediktinerkloster Inter(nierungs)- und Alumnaten ...
dazu auch:
www.dor-film.com
 Kein Kommentar von Franz - 08:23 am 21.09.111 (1780x)
 neu

 nicht fragen ZAHLEN von Schaf - 09:23 am 07.09.111 (1609x)
 neu

geplanter ESM Vertrag ???
keine Volksabstimmung ? keine Diskussion ?
Das Volk soll schweigen und arbeiten ...

brightcove.vo.llnwd.net

 neuer Link ... von Schaf - 11:11 am 07.09.111 (2785x)
 Griechenland von Franz - 16:45 am 29.07.111 (2071x)
 neu
Wer Hintergründe über
die Kolonialisierung Griechenlands durch die Europäische Kommission und den Währungsfonds sucht,
wer am Laufenden bleiben will, was den Widerstand der Bevölkerung betrifft,
ist mit diesen Seiten gut bedient:

www.keeptalkinggreece.com

www.griechenland-blog.gr

greekleftreview.wordpress.com

Quelle: Augustin Nr.302, Seite 11

 RE: Griechenland von Franz - 12:33 am 02.02.114 (1203x)
 neu
Würde Deutschland seine Reparationszahlungen aus WW2 endlich an Griechenland zahlen,
wäre Griechenland die Staatsschulden mit einem Schlag mehr als los, sagte mir jemand im letzen Urlaub;

das zu verifizieren & ggf. beim Merkl anzuregen wäre Aufgabe unserer Volksvertreter;
die aber sagen, dass sie das nix angeht, was zwischen Ggriechenland und Deutschland ist ...
soviel zur Vergangenheitsbewältigung 2013/2014.
Aber wen wundert das in einem Land,
wo das Pferd eines österreichischen Bundespräsidenten bei der SS war
und die vorherrschende Meinung scheinbar nach wie vor ist, dass Hitler Deutscher war
und Beethoven Österreicher.

 RE: RE: Griechenland von Hubert - 10:49 am 09.02.114 (1079x)
 neu
 Österarm von Karli - 11:17 am 03.08.112 (1430x)
 neu
www.wissensmanufaktur.net
Gibt es das nur in Deutschreich oder auch für Österarm

 Finanzspekulation von Chin Meyer - 11:24 am 24.10.111 (1725x)
 RE: Griechenland von Bademeister - 08:48 am 18.08.111 (1715x)
 Strachewähler, andere Dummies & Co. von Käfer - 12:45 am 31.07.111 (1851x)
 neu
Gott oder wer immer schütze uns vor Dummheit, Rassismus und neoliberalistischen Gesinnung ... das hatten wir in anderer Form schon mal ...
 Bad Moon Rising von Annuit Coeptis - 17:38 am 13.06.111 (2176x)
26-06-2011.de
http://www.youtube.com/watch?v=W1lA6SV4Nw4
 oida von wo bleibt da wöduntagaung? - 00:42 am 13.07.111 (2298x)
 neu
im jorhundert vadaun?
wors stodt 26-06-2011 leicht do da 20-11-2606?

 do woa wohl wem ziemlich fad? von Werner - 21:46 am 13.06.111 (1862x)
 neu
Schwachsinn. Warum macht man sowas?
 inzwischen weiß ich, warum man sowas macht von Werner - 19:35 am 19.06.111 (2295x)
 neu
Auch wenn ich mich der Gefahr aussetze hier wieder in der Luft zerfetzt zu werden, liegt es mir am Herzen dieses Thema aufzugreifen. Der angeblich geplante Terroranschlag mit einer schmutzigen Bombe am 26.06.2011 in Berlin erhitzt die Gemüter und hat es mittlerweile sogar in den Spiegel geschafft. Eine Seite hat mich ein wenig überrascht und ich wollte etwas mehr wissen. Die Recherche begann und ich muss gestehen, ich staunte nicht schlecht. Lesen Sie selbst die Ergebnisse meiner Recherche, bei der mich Andreas unterstützte.

Infokriegernews | Cheffe | 18.Juni 2011

Webseite zum 26.06.2011 Multi Level Marketing?

 Bin Laden von Werner - 20:23 am 02.05.111 (1740x)
 neu
Sehr rücksichtsvoll von US-Präsi Obama, dass er die Aktion erst nach der Hochzeitsfeier von Kate & William durchgeführt hat ;)

 Feuer frei auf Gaddafi von Werner - 22:19 am 20.03.111 (1771x)
dass der Chefredakteur der Presse, Michael Fleischhacker, ein Kriegstreiber ist und nach dem französischen Luftangriff auf Libyen von "einem kräftigen Lebenszeichen des Westens" phantasiert, überrascht mich jetzt nicht wirklich.
"Feuer frei auf Gaddafi", der Aufmacher der Seite 1 im Samstagskurier, hätte ich allerdings eher bei der Bild-Zeitung vermutet und nicht bei einer (sogenannten) Qualitätszeitung.

Österreichs Medien sind zum Sch(m)eissen.

 endlich einer meiner Meinung von Werner - 22:54 am 06.04.111 (3456x)
 neu
ins tiefste Afrika muss ich blicken um jemanden zu finden, der nicht in die allgemeine Libyen Kriegshysterie einstimmt. Franz Kössler seinem Kommentar im aktuellen Falter sei Dank, stieß ich auf eine Aussage zum Libyenkonflekt von Ugandas Präsident Museveni, die sich im wesentlichen mit meiner deckt und die ich hier sinngemäß wiedergeben will:

"Ein Volksaufstand ist ein innerer Machtkampf eines Landes. Wenn er berechtigt ist, dann wird er die Mehrheit der Bevölkerung auf seine Seite bringen und das Regime, das seine Legitimation verloren hat, stürzen. Aber nur, wenn er es aus eigener Kraft, ohne fremde Einmischung schafft, gewinnt er selbst an Legitimität."

So isses.
Ich könnte ja sonst jede Regierung stürzen, indem ich ein paar Leute ins Land schleuse, diese Rambazamba machen und dann die NATO intervenieren lasse, die die "Revolutionäre" aus "humanitären Gründen" unterstützt. Depperter gehts wohl nimma.


 der Westen: chaotisch und planlos von Werner - 23:17 am 23.03.111 (1992x)
 neu
das nächste Debakel für den Westen bahnt sich in Gaddafi-Land an. Die UNO gab keine klare Order vor, die NATO ist uneins, Deutschland vertschüsst sich (aus gutem Grund), die Türken schießen nicht auf ihre Landsleute, Österreich hat wie immer keine Meinung, Berlusconi lässt zwar auf Gaddafi schießen, "fühlt als Freund aber mit ihm", keine Spur von einem Rebellenführer, den man anrufen könnte, die Franzosen und Briten würden am liebsten Libyen besetzen, die USA wollen auf jeden Fall schleunigst die Führung aus der Hand geben, ...
Ein Irrenhaus. Wie sollen uns die Araber, die Asiaten, ... ernst nehmen?
Als nächstes zerbricht die NATO!

Apropos Arabische Revolution: in Ägypten ist bereits das eingetreten, was ich befürchtet hatte - die Armee hat ein Demonstrationsverbot verhängt ( Ägypten: Übergangsregierung verbietet Streiks ).

 nächster Verstoß gegen die UNO Resolution von Werner - 18:40 am 01.05.111 (2310x)
 neu
die UNO erlaubt NATO-Luftangriffe, um die libysche Zivilbevölkerung zu schützen. Wie man mit Luftangriffen die Zivilbevölkerung schützen soll, ist mir zwar ein Rätsel, aber sicher nicht dadurch, dass man Gaddafi-Enkerl in die Luft sprengt wie heute geschehen.
Ein weiterer Bruch der UNO Resolution durch die NATO.

Was soll der ganze Schwachsinn bringen? Der Angriff auf Libyen war von Anfang an Schwachsinn und wird immer schwachsinniger.


 NATO will in Griechenland intervenieren ;-) von Werner - 22:52 am 18.04.111 (1781x)
 neu
eine der beiden Meldungen ist eine Ente. Nur welche?

Der französische Verteidigungsminister Longuet meint, dass "dieser Krieg [in Libyen, d.Red.] andauern werde - zumal den europäischen Partnern langsam die Präzisionsbomben ausgehen."
(Kurier, 18.4.2011, Seite 8)


Griechenland braucht dringend eine NATO-Intervention
Aus humanitären Gründen und zum Schutz der Bevölkerung, wird es Zeit die griechischen Rebellen mit Panzern und Helikopter zu bewaffnen, so wie die in Libyen.
alles-schallundrauch.blog, 18.04.2011


 die Ösis machen das schon von Dolfi Hinkel - 22:35 am 11.04.111 (1711x)
 neu
wir schicken ja jetzt ein paar von unseren Jungs da runter.
Gadafi ist so gut wie tot!

 was die Nato nicht kann, kann die EU nimmermehr von Werner - 13:08 am 10.04.111 (1814x)
 neu
„Für diesen Konflikt gibt es keine militärische Lösung“ NATO-Generalsekretär Rasmussen (Libyen: Zweifel am Militärerfolgh wachsen, orf.at / 10.04.2011

„Wir sind bereit“, of.at / 10.04.2011

Der Nato-Chef glaubt nicht mehr, dass man Gaddafi mit dem UN-Mandat militärisch niederringen kann.
Die EU bereitet sich auf eine Bodenoffensive zum Schutz der Stadt Misrata vor.

War nicht die Rede davon, dass der Spuk in ein paar Tagen vorbei ist? Dass keine Bodentruppen eingesetzt werden? Wir, die europäischen Staaten werden uns mit einem lange andauernden Krieg in Libyen keine Freunde in Nordafrike machen.

 Warum die Japaner ihre Atomkraftwerke auch immer von Werner - 16:17 am 11.03.111 (1808x)
am Meer bauen müssen. Jetzt hams den Scherm auf.

Tokai

Fukushima Daini

Fukushima Daiichi

Tsunami Hits Japan! Live Footage!! 3-11-2011 ~ 2:05EST

 wohin ja nach AUT von mike - 08:04 am 27.03.111 (1884x)
 neu
Wir könnten ja ein paar hunterttausend osmanen gegen Japaner tauschen würde der Wirtschaft auch guttun ...

und DE könnte sogar ein paar milionen tauschen ...


 wo sollen sie den hingehen? von 和英語林集成 - 22:25 am 25.03.111 (1532x)
 neu
willst die Japaner nach Österreich einladen, damit sie bei uns herum stehen?

 gaaaanz harmlos von Werner - 23:02 am 23.03.111 (1805x)
 neu
Von 12. bis 14. März wurde ein fünftel der radioaktiven Emissionen vom gesamten Tschernobyl-Unfall im Rekator Fukushima I freigesetzt. Bei Cäsium-137 bis zu 50 Prozent des Ausstoßes von Tschernobyl (Quelle Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG)

Wenn ich mich nicht irre, handelt es sich dabei nur um EINES von insgesamt 6 Kraftwerken. Kann mir wer verraten, warum die Japaner dort noch immer herumstehen dürfen?


 AKWs immer am Fluß oder Meer bauen! - 00:01 am 22.03.111 (1922x)
 neu
Du baust ein AKW deshalb immer neben einen Fluß hin oder ans Meer, weil du andernfalls auf einen der bemerkenswertesten Vorzüge dieser Kraftwerksform verzichten müßtest:

* (Fluß) - Krabbenzüchten in der Donau, auch im Winter - der Kilopreis von Krabbenfleisch ist enorm lukrativ!
* (Meer) - Thermenheilbaden im Norwegischen Eismeer im Jänner bei 32° Wassertemperatur!

Erklärung: Enorme Mengen an Abwärme werden vom Kühlsystem ins Gewässer abgegeben. Die gleiche Abwärme, die sich in den Tokioter Reaktoren derzeit geringfügig "staut".


 Facebooker sind krank! von Werner - 12:26 am 12.03.111 (1895x)
 neu
(Fast) ohne Worte



 Fukushima Daini gibts nicht mehr von Werner - 11:07 am 12.03.111 (1813x)
 neu
wenn dir die Behörden sagen, du sollst die Fenster geschlossen halten weißt du, du bist im Arsch. Wenn sie dir Jodtabletten in die Hand drücken ist es höchste Zeit, in den Atombunker zu marschieren.

Video zum Atomreaktor Fukushima Daini während der Explosion
iptv.orf.at


 Nachtrag von Werner - 16:34 am 11.03.111 (1664x)
 neu
... Das Notkühlsystem des Atomkraftwerks Fukushima läuft nach japanischen Informationen nur noch im Batteriebetrieb. Und die Batterien lieferten nur noch Energie für wenige Stunden, erklärte die Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) in Köln unter Verweis auf japanische Angaben. "Im allerschlimmsten Fall droht dann eine Kernschmelze“, sagte GRS-Sprecher Sven Dokter ... Die japanische Regierung ließ vorsichtshalber tausende Menschen aus der Region evakuieren.

„Im schlimmsten Fall droht die Kernschmelze“ Handelsblatt, 11.03.2011, 15:04 Uhr

 der russische Präsident als Pragmatiker von Werner - 22:20 am 18.03.111 (1997x)
 neu
ist das jetzt zynisch oder ernst gemeint?

Medwedew: Japaner könnten nach Sibirien ziehen
orf.at, 18.03.2011

Der russische Präsident Dimitri Medwedew hat den vom Erdbeben betroffenen Japanern vorgeschlagen, nach Sibirien umzusiedeln. Details dazu nannte er aber bei der Sitzung des Sicherheitsrates des Landes nicht.

...

Der Kremlchef sagte heute in seiner Residenz in Gorki nahe nach Angaben der Agentur Interfax: „Wir sollten gegebenenfalls darüber nachdenken, einen Teil des Arbeitspotenzials unseres Nachbarn zu nutzen - vor allem in den dünn besiedelten Gebieten Sibiriens.“

nad dann ... wird ja alles gut!


 @silence von Werner - 23:51 am 16.03.111 (2370x)
 neu
ich nicht und auch kein anderer kann sagen, ob und wann die Atommeiler in die Luft fliegen. Ich hab mit dem spannenden Montag eher gemeint, dass es spannend sein wird, wie die Weltwirtschaft reagiert ... durchwachsen, wie wir heute wissen. Weil die Banker auch nicht mehr Infos haben können als die Wissenschaftler.

punkto Informationspolitik:
heute stehen ganz verschämt in einem Absatz des Artikels US-Behörde: Hohe Radioaktivität auf orf.at folgende bedeutungsschwere Zeilen:

Priorität hat nach Angaben des Betreibers TEPCO jedoch der Reaktor 3, dessen Dach durch eine Explosion beschädigt wurde und aus dem zeitweise Dampf entwich. Hubschrauber konnten die Anlage wegen der hohen Strahlung nicht aus der Luft mit Wasser kühlen. Dieser Reaktor verwendet auch das hochgiftige Plutonium als Brennstoff. Das extrem krebserregende Schwermetall hat eine Halbwertzeit von 24.110 Jahren.

Ich hab das mit dem Plutonium Tage zuvor nur in einem einzigen Blog (www.weissgarnix.de) in einem Foreneintrag eines Lesers gelesen und konnte dazu woanders nichts finden. Soviel zur seriösen Berichterstattung der etablierten Medien. Die wirklich guten Infos kriegt man heute auf Spezialistenblogs. Und dass Plutonium im Reaktor 3 verwendet wird, ist für die Leute vor Ort schon relevant, weil in Milligramm tödlich.


 @werner von silence - 19:25 am 13.03.111 (1942x)
 neu
wieso soll der montag besonders schli,mm werden?
die atommeiler können ja jeden moment in die luft fliegen.

 Entfernung Fukushima - Tokyo von Werner - 15:59 am 13.03.111 (1737x)
 neu
Luftlinie Fukushima - Tokyo ca. 240 km. Der Raum Tokyo ist eines der am dichtest besiedelte Gebiete der Welt. Da kann man nix evakuieren. Insofern bringt es wenig, der Bevölkerung zu sagen was Sache ist.

Was ist Sache? Das Kühlsystem aller drei Reaktoren in Fukushima ist ausgefallen. Die Brennstäbe sollen trotz Flutung mit Wasser drei Meter aus dem Wasser ragen. Das Innere der Reaktoren wird dadurch immer heisser. Deutschlands Umweltminister Norbert Röttgen rechnet mit einer Kernschmelze. Warten wir also auf den nächsten Rumms.

Jetzt zickt auch noch das Kraftwerk Onagawa.

Der Montag wird nicht lustig.

www.rp-online.de

@Kata Stroph:

//Sei's wie's sei,
wird die Goaß hin,
bleibt's Hei//

in dem Fall wird sowohl die Goaß als auch das Hei hin sein.

 RE: RE: RE: Entfernung Fukushima - Tokyo von Real Ist - 15:55 am 15.03.111 (1931x)
 neu
maximal Realist.

 RE: RE: Entfernung Fukushima - Tokyo von mahavishnu - 13:12 am 14.03.111 (1893x)
 neu
buddhist?

 RE: Entfernung Fukushima - Tokyo von Heigoaß - 12:30 am 14.03.111 (1927x)
 neu
Dem Universum is' wurscht.
 RE: RE: Entfernung Fukushima - Tokyo von Whistleblower - 11:18 am 17.03.111 (2031x)
 neu
aber mir nicht:
www.global2000.at
 RE: Nachtrag von Kata Stroph - 10:33 am 13.03.111 (1908x)
 neu
Sei's wie's sei,
wird die Goaß hin,
bleibt's Hei
 Bank Run am 7. Dez - French Rev. 2.0 von maikel - 08:11 am 24.11.110 (1780x)
 neu
Was haltet Ihr davon?
"Take your money and Run" - aber wohin?
Nun wenn schon wuerde ich das electron. banking vorziehen - wuerde mehr der V2.0 entsprechen.
Tee trinken und abwarten - oder ...

Hier einige Links dazu:
www.thiscantbehappening.net
www.orf.at
jetzt.sueddeutsche.de
pogoprinciple.wordpress.com

 Cantona ist ein Koffer von Werner - 00:16 am 26.11.110 (3081x)
 neu
Was soll es bringen die Banken auszuräumen?
Die Zeche zahlen IMMER wir.

Die Banken an die Kandare nehmen kann nur über politischen Druck passieren.


 sport und finanzen von karol - 14:01 am 24.11.110 (1695x)
 neu
schliesst sich das nicht aus?
hat cantona auch verstanden was er uns vorschlägt?
 Privatsphäre und Datenschutz - 16:45 am 16.12.110 (1761x)
Begriffserklärung: Das Gegenteil von "Facebook" ist gemeint.

Alles zu diesem Thema...

 Reporter ohne Grenzen Terroristen? von Werner - 15:32 am 22.12.110 (1566x)
 neu
wird immer schriller!

Reporter ohne Grenzen (ROG/RSF) spiegelt seit heute die Website der umstrittenen Internetplattform WikiLeaks. Die Seite ist unter der Adresse wikileaks.rsf.org zu finden.

Kundgebung in Wien
Für 18.00 Uhr hat Reporter ohne Grenzen auf dem Wiener Schwarzenbergplatz zu einer Kundgebung für WikiLeaks gerufen.

Reporter ohne Grenzen spiegelt WikiLeaks
orf.at | 22.12.10


 Antiterror-Paragaph is oasch von Werner - 12:48 am 22.12.110 (2109x)
 neu
zuerst die Tierschützer und jetzt Wikileaks. Der Paragraph dient nur dazu, unliebsame Opposition auszuschalten und in den Ruin zu treiben.
Dazu wurde er nicht geschaffen! (oder doch?)

Anonymous-Antiterror-Paragraph-greift
Beteiligten an DDoS-Attacken drohen bis zu drei Jahren Haft (pte101218003)


 wikileaks von Werner - 23:48 am 19.12.110 (1692x)
 neu
Die ganze wikileaks-Affäre (URL leider gehackt) wird immer unappetitlicher.
Die USA wollen es wohl China gleichtun.
Schade, dass China keinen Friedensnobelpreis verleiht.
Boshaft wie die Chinesen sind, würden sie ihn als Revanche für Liu Xiaobo an Julian Assange vergeben.
 RE: wikileaks - 16:30 am 22.12.110 (1873x)
 neu
an julian assange, eine gute idee... warum nicht!

die korrekte url von wikileaks übrigens www.wikileaks.org.

 Wahnsinnig geheim von Pr1v4t0r - 16:52 am 16.12.110 (1777x)
 neu
Pressetext.at - Datenlecks: Pentagon verbietet USB-Sticks und Co

Ich frage mich: Wenn das Pentagon USB-Sticks und andere Wechseldatenträger jetzt verbietet, heißt das doch, sie waren bis jetzt erlaubt.

Der blanke Wahnsinn, das so etwas sein kann! In jedem besseren Firmennetzwerk werden seit Jahren Schutzmechanismen gegen die Verwendung von unauthorisierten oder unverschlüsselten Wechselmedien eingesetzt (Betriebsspionage, Virenproblematik) - und dem Geheimdienst fehlte diese Sicherheit bisher völlig?!?

Wenn Geheimdienste derart fahrlässig handeln, braucht man einem Assange nicht die Schuld dafür zu geben, daß er bereits verfügbare Informationen zusammenträgt! Wäre das nicht sehr im Sinne der Meinungs- und Pressefreiheit??

 Josefstraße von Whistleblower - 17:29 am 05.11.110 (1717x)
 neu
Die Josefstrasse ist verkehrspolitisch gesehen mindestens grob fahrlässig organisiert.
Die bestehenden Rahmenbedingungen für VerkehrsteilnehmerInnen -
FussgängerInnen, RadfahrerInnen, MopedfahrerInnen, AutofahrerInnen,LKWfahrerInnen, BusfahrerInnen, ParkerInnen, HalterInnen usw. jeden Alters und Geschlechts -
leisten nicht nur Vorschub, sondern provozieren geradezu eine unendliche Möglichkeit von Schreckenszenarien unter den VerkehrsteilnehmerInnen.
Von der Überforderung der zuständigen VerkehrsplanerInnen zeugen Alibihandlungen wie z.B.30-er Beschränkungern vor Schulen, die auch bei Nacht und in den Ferien und an Feiertagen gelten - klar, da ist das Gymnasium ja voll von Kindern, die dann über die Strasse zum Bus laufen.
Anderes Beispiel gefällig ? - Bleibt man zu Stosszeiten hinter den Schulbussen, die am Gymnasium die Kinder aufnehmen, mit dem Auto ordnungsgemäss stehen, weil die Fahrbahn zu schmal ist und die Sperrlinie nicht überfahren werden darf, verursacht mann/frau einen Stau der sich gewaschen hat und provoziert - schon erlebt (!) - mitunter, dass der Hintermann/die Hinterfrau die Nerven wegschmeisst und mit Vollgas überholt ohne Rücksicht auf Verluste.
Die Liste lässt sich unendlich fortsetzen vom Schwaighof bis zum Linzertor ...
Lösungsvorschlag ? - Na aber:
Einbahnregelung stadteinwärts und Radstreifen stadtein- und -auswärt auf der einen und Parkmöglichkeit auf der anderen Strassenseite, Gehsteige wie gehabt, Begrünung, Verkehrsberuhigung, ...
und stadtauswärts ?
Das können die Parallelstrassen sicher aufnehmen und dem Citybus tuts auch nicht weh, stadtauswärts eine andere Route zu nehmen.
 bin neni von @clubfat - 14:40 am 06.11.110 (2225x)
 neu

 das binnen 'i' ist ein orthographisches verbrechen von fatclub - 18:41 am 05.11.110 (1826x)
 neu
— kein Text —
 Midterm elections am 2. November von Werner - 23:28 am 28.10.110 (1652x)
Am 2. November wird Obama vom Wähler gewatschnt.
Die Rednecks bekommen wieder Oberwasser.
Die Tea-Party Bewegung wird immer mächtiger.
Unten ein paar Videos, wobei mir "Gewagte Vergleiche" und "Die Königsmacherin" am besten rüber bringen, worum es denen geht.
Die Tea-Party Aktivisten sind völlig hinüber.

YouTube-Videos über die Tea-Party Bewegung

 rinks und lechts / Täter und Opfer von Werner - 00:21 am 13.01.111 (1683x)
 neu
für alle, die's nicht mitverfolgt haben. orf.at bringt einige basics zum Vorwurf an Palin und zeigt, nach welchem Muster die Frau gestrickt ist.

„Ritualmord“: Palin sieht sich als Opfer


 im Fadenkreuz von Sarah Palin von Werner - 23:37 am 10.01.111 (1691x)
 neu
Könnte diese Frau nicht wer wieder in ihr Iglu nach Alaska eskortieren?
Die hat nicht alle Tassen im Schrank.
Wie gestört muss man sein, ein Fadenkreuz über den Sitz jedes/jeder demokratischen Repräsentanten/in zu zeichnen.
Man muss Sarah Palin heissen und der Tea Party Bewegung nahe stehen.

Und dann wundern (und Beileid bekunden), wenn Palin jemand beim Wort nimmt und die demokratische Kongressabgeordnete Gabrielle Giffords samt Anhang über den Haufen schießt.

aus Sarah Palins Homepage (inzwischen entfernt)


thetvrealist.com


 midterm elections von zen - 16:17 am 05.11.110 (1791x)
 neu
dein beitrag steht ganz richtig unter 'katastrophen'
 Audi Max der Uni Wien besetzt von Werner - 23:34 am 19.10.110 (1835x)
 neu
keine Katastrophe ;)
Studenten, tu's was, weil die Bildungspolitik ist eine KATASTROPHE.


„Comeback“ nach einem Jahr
orf.at | 19.10.2010

btw: In China haben 2009 insgesamt 6 Millionen Studenten ihr Studium abgeschlossen, also fast soviel wie Österreich Einwohner hat. Bin schon gespannt, wie der Westen auf diese Herausforderung reagiert. Studienbeschränkungen und Uni-Aushungern scheint mir der falsche Weg.
Quelle zeit.de


 ist der Staat pleite, darf man kiffen von Werner - 14:53 am 02.10.110 (1609x)
 neu
Grünes Licht für Kiffer
orf.at, 2.10.2010

Der Kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger stimmte zu, dass der Besitz von Marihuana für den Eigengebrauch künftig nur noch als Verwaltungsübertretung gilt. Der Grund: Die Strafverfolgung, so wie bisher, kann sich das schwer verschuldete Kalifornien nicht mehr leisten. Hinter Schwarzeneggers Schritt steckt jedoch auch politisches Kalkül ...

Würd sagen: Endlich setzt wer Prioritäten:

... In diesen Zeiten „drastischer Budgetkürzungen“ könnten es sich Polizei, Anklagebehörden und Gerichte nicht leisten, ihre Ressourcen auf die Verfolgung eines „Verbrechens, das denselben Strafrahmen wie eine Verkehrsstrafe umfasst“, zu verschwenden...

 blöd sein und erwischen lassen von kollega - 20:03 am 09.10.110 (2372x)
 neu
für alle die sich erwischen lassen macht es einen unterschied ob kiffen legal ist oder nicht. oder glaubst es macht spass wennst unter beobachtung schiffen gehen musst?

 ob man kiffen darf oder nicht von luna - 15:05 am 09.10.110 (1786x)
 neu
das ist eigentliuh powidl
viel dürf ma nimma und wir tuns trotzdem
 Was Jugend ausmacht von Werner - 21:45 am 19.09.110 (1819x)
 neu
Vor ein paar Tagen ist die "16. Shell Jugendstudie" erschienen. Die größte deutsche Studie ihrer Art, soviel ich weiß, die seit 1954 mehr oder weniger regelmäßig aufgelegt wird.

Ist natürlich interessant, was die Jugend so über die Krise und ihre Zukunft denkt. Es überrascht dann doch, dass die Jugendlichen ihre eigene Zukunft 2010 noch rosiger sehen als bei der letzten Studie 2006.

"Gegenüber der letzten Shell Jugendstudie hat sich der Anteil der optimistischen Jugendlichen deutlich erhöht. 59 Prozent (2006: 50 Prozent) der Jugendlichen blicken ihrer Zukunft zuversichtlich entgegen, 35 Prozent äußern sich unentschieden und nur 6 Prozent sehen ihre Zukunft eher düster."

Ich vermute, positives Denken die eigene Zukunft betreffend, ist ein grundlegender Wesenszug von Jugend. Da wird dann schon mal ausgeblendet, was nicht in's Bild passt.
Wenn ich mir nämlich folgende Site durchlese, dann müsste ich eigentlich ins Grübeln kommen (viel zu lang, viel zu kompliziert, viel zu uncool, ...; jo eh, aber die Welt ist halt ...)

Willkommen in den United States of Austerity

Ich werd mir demnächst die aktuelle Shell Studie reinziehen. Mal schauen, wie die auf die Zahlen kommen.

"Jugend 2010 - 16. Shell Jugendstudie", Fischer Taschenbuch Verlag, € 16,95

 Der Jugend geht es gut? von Werner - 15:26 am 02.10.110 (3484x)
 neu
Das würde ich aus der Zusammenfassung der Studie nicht herauslesen.
Ich interpretiere die Ergebnisse eher so, dass die allermeisten Jugendlichen annehmen, in ZUKUNFT werde es ihnen gut gehen.
Was m.M. nach eine gewagte Prognose der Jugendlichen ist.

 Jugendkatastrophen von Thirtysomething - 18:35 am 27.09.110 (1846x)
 neu
die Ergebnisse der Jugendstudie in den topic 'Katastrophen' zu posten ist böse. Sei froh, wenns der Jugend gut geht.
 Bau - Skandale in St.Pölten von Kurt - 14:53 am 30.08.110 (1971x)
Wie kann passieren dass in einer europäischen Stadt, im Zentrum, eine Jugendstillvilla abgegrissen wird?
Das kann doch nur eine osteuropäische Stadt in den 70ern machen. oder?, Nein passierte in St.Pölten vor ein paar Wochen.
Und der Skandal: es wurde von der Stadt für gur befunden.
Weiteres wird um "viel" Steuergelder eine Tiefgarage für eine Hand voll Beamte vor dem Gericht erbaut.
Wo vorher Grün und Bäume das Auge erfreuten wird nun eine Betonfläche sein. Und die gelben Flecken sind keine "Doka" Platten sondern soll bleiben?
Und was bitte werden die vielen gelben Kisten? Sieht ja aus wie am Friedhof in New Orleans.
Bitte um mehr Geschmack. STP schimpft sich ja Stadt mitten in Europa.
Wo ist die Kritik der Bevölkerung.
 die gelben "doka"-kasteln von mastamac - 16:12 am 14.09.110 (1797x)
 neu
...vor dem gerichtsgebäude werden immer höher und höher...

entweder, es will hier jemand hoch hinaus, oder es wird zuviel "doka"-dünger verwendet, oder man baut hier ein zweites tor-zum-landhaus — ein "TOR ZUM JÜNGSTEN GERICHT" ?

kein mensch weiß, was das soll.


 ... a schuachgscheft von pittner - 11:56 am 11.09.110 (1737x)
 neu
kommt net eh ans in die schönste (ehemalige) bar, in den rothen krebs?

 oda a schuachgscheft von dagegen - 21:25 am 31.08.110 (1882x)
 neu
...wäu do homma no net gnuag!

 weg damit von dstrjr - 21:07 am 31.08.110 (1815x)
 neu
eh zeit dass de hittn weg is weil auf dem prominenten platz gehört a bank oder a versicherungsbegäude

 Denkmalschutz von Werner - 12:44 am 31.08.110 (1895x)
 neu
mich wundert, dass die Villa nicht unter Denkmalschutz stand.
Wie funktioniert das eigentlich? Müssen da die Denkmalschützer aktiv werden? Oder wird automatisch jedes abzureißendes/ umzubauendes Gebäude ab einem bestimmten Alter behördlich geprüft, ob es schützenswert ist?

 grünflächenvernichtung von mastamac - 16:35 am 30.08.110 (2085x)
 neu
was allerdings die grünflächenvernichtung anbelangt, die nun schon seit jahren stadtpolitik ist, bringt mich diese zur weißglut!

an allen ecken & enden werden bäume umgeschlagen, und zwar nicht nur einzelne, die umzukippen drohen, sondern immer gleich die ganze allee. hat der arbeiter hier die kettensäge in der hand mit der aufschrift "wenn ich nur aufhören könnt"?
es gibt tatsächlich die berufsgruppe der baumsachverständigen, welche gezielt und zuverlässig einzelne, vom umfallen gefährdete bäume identifizieren. davon weiß man offenbar am magistrat noch nichts.

meine beschwerde im jahr 2009 über den andauernden kahlschlag mangels neupflanzung wurde von ing. pelzer der stadtgärtnerei st. pölten damals mit folgenden phrasen vom tisch gefegt:
"seitens der Stadt gewisse Schlägerungen durchgeführt wurden, die aber zum Schutz der Bevölkerung dienten"
"durch einem Irrtum abgeholzten Obstbäume am Spratzerner Kirchenweg sind als minimaler Eingriff zu beurteilen und wurde nur von den Medien hochgespielt"
"Es werden nur gefährliche Bäume gefällt, und das Motto 'Jeder gefällte Baum wird ersetzt' gilt noch immer" (anm.: bestenfalls in 50% der fälle)

bäume und büsche in trögen aufzustellen, scheint derzeit top-modisch zu sein - ich warte darauf, daß "kyrill" den ersten trog umbläst. dann werden wahrscheinlich auch die tröge als gefährlich eingestuft und ebenfalls entfernt. außerdem sieht ein 6m hoher baum in einem betontrog nicht nur lächerlich aus, sondern kostet einen ordentlichen batzen geld!


 villenvernichtung von mastamac - 16:19 am 30.08.110 (1990x)
 neu
zum abriss der jugendstilvilla schulring ecke josefstraße halte ich für möglich, daß die bausubstanz in einem schlechten zustand war und eine sanierung unverhältnismäßig teuer gewesen wäre... es wurde jahrelang erfolglos versucht, das objekt zu verkaufen, bevor es nun geschliffen wurde. der sehr niedrige verlangte kaufpreis von nur 550k,- (zuletzt 480k,-) spricht dafür, daß es innen eine modrige hütte gewesen sein muß.
 15 Tote bei Loveparade von Werner - 22:12 am 24.07.110 (1641x)
Bei einer Massenpanik während der Loveparade in Duisburg sind nach Angaben der Polizei mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen. Das Unglück habe sich in einer Unterführung auf dem Weg zum Veranstaltungsgelände ereignet, sagte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur AFP. Im Verlauf der Panik seien „Menschen überrannt“ worden.

Party nicht abgebrochen

orf.at / 24.7.10

 Duisburg: Gott straft aus Liebe von Werner - 23:47 am 06.08.110 (2208x)
 neu
Was wir schon immer über Gott und die Amtskirchen nicht wissen wollten:

"Wenn Gott 'straft', tut er dies mit der Absicht, den Menschen zurückzuholen, Gott straft aus Liebe!"

...

"Und doch, das Ereignis und die Diskussion über es geben Anlass weiterzudenken! Das Mitleid mit den Opfern ist eine Sache, eine andere die Feststellung: Love-Parade und Teilnahme an ihnen sind, abgesehen von ihrem abstoßenden Erscheinungsbild, objektiv eine Art Aufstand gegen die Schöpfung und gegen die Ordnung Gottes, sind Sünde und Einladung zur Sünde!"

...

"Man weigert sich anzuerkennen, dass die Loveparade, abgesehen von ihrem krankhaften Erscheinungsbild, auch mit Sünde zu tun haben könnte und darum, folgerichtig, auch mit dem richtenden und strafenden Gott!"

alle Zitate stammen vom Salzburger Weihbischof Andreas Laun
Quelle: diepresse.com

Infos zum Kirchenaustritt !!!


 schafe von chelsea girl - 19:35 am 25.07.110 (1565x)
 neu
die verantwortung liegt aber schon beim veranstalter
eine masse von menschen verhält sich immer blöder als jeder einzelne davon
das sollte man als veranstalter wissen

 wie die schafe - 15:04 am 25.07.110 (1771x)
 neu
oder besser gesagt wie die rinder im gehege drängeln sich diese narren, weil keiner es erwarten kann, reinzukommen.

wenns dort mal wo brennt, sterben wahrscheinlich auch mehr menschen durch niedertrampeln als durch das feuer - sehr bedenklich...


 Amateurvideo von Werner - 12:51 am 25.07.110 (1797x)
 neu
Zahl der Todesopfer auf 19 gestiegen.
Amateuraufnahmen zeigen Gedränge am Tunnel
© reuters, 25.07., 11:19
 "Krone" Chef Hans Dichand ist tot von Werner - 15:12 am 17.06.110 (1764x)
danke, der Tag ist gerettet.

Hans Dichand ist tot. Er verstarb am Donnerstag 89-jährig in Wien. Der "Krone"-Chef prägte wie kein anderer die heimische Medienlandschaft. Bis zuletzt hielt er bei der "Krone" inhaltlich und wirtschaftlich die Zügel fest in der Hand. Er schuf eine mediale Erfolgsgeschichte, die ihresgleichen sucht. Gleichzeitig gab es kaum einen umstritteneren Medienmacher in Österreich: Sowohl die Ausrichtung als auch der enorme Einfluss des Blattes lösten immer wieder scharfe Kritik aus. Mit Interesse wird nun verfolgt, wie es mit der "Krone" weitergeht, an der auch die deutsche WAZ beteiligt ist.

Erfolgsreichster Blattmacher Österreichs
orf.at

 voi geil von geizhals #2 - 20:40 am 27.10.110 (1630x)
 neu
keine betriebe die unnützes zeugs herstellen
keine arbeit
faulenzen bis zum jüngsten gericht

 ist nur gratis geil? von geizhals #1 - 00:39 am 27.10.110 (1690x)
 neu
es scheint so...

Der Standard schreibt am 26.10.2010, "Times verliert 90 Prozent der User
Nach der Einführung der kostenpflichtigen Websites Anfang Juli befinden sich die Leser auf der Flucht".

offenbar sind menschen heute immer weniger dazu bereit, für dienstleistungen, teilweise sogar für produkte, einen der gegenleistung angemessenen preis zu bezahlen. oder überhaupt jeglichen preis.

unter diesem gesichtspunkt wird die wirtschaft irgendwann aufhören, jene dinge für uns herzustellen oder uns jene leistungen zu erbringen, auf die wir letztendlich nicht verzichten möchten. aber: warum sollte *irgendein* betrieb etwas herstellen, wenn's nichts zu kassieren gibt? ein solcher betrieb wäre mit sicherheit binnen kürzester zeit & sicher konkursreif.

wie geil finden wir das?


 RE: "Krone" Chef Hans Dichand ist tot von Plattmacher - 21:16 am 18.06.110 (1844x)
 neu
"Erfolgreichster Plattmacher Österreichs" wäre wohl treffender!

 RE: "Krone" Chef Hans Dichand ist tot von Zeit Ung - 12:38 am 18.06.110 (1883x)
 neu
naja - die Geschichte der Hydra ist bekannt ... da wachsen sicher etliche Köpfe nach ...
 Film am Dom ausgesetzt von Werner - 23:03 am 14.06.110 (1895x)
Warum die finanziell marode Stadt St. Pölten gerade bei Film am Dom sparen muss, ist mir schleierhaft. Eine rennomierte Veranstaltung kann man nicht einfach mal so aussetzen.
Ausserdem bezweifle ich, dass sich nächstes Jahr bei den städtischen Finanzen großartig was ändern wird. Im Gegenteil.

FILM AM DOM MACHT PAUSE

 RE: Film am Dom ausgesetzt von O-Ton Paradiso - 11:11 am 23.01.111 (1850x)
 neu
"1 Jahr Zwangpause für Film am Dom
Nach 16 erfolgreichen Jahren muss das Kult Open Air Filmfestival heuer pausieren - die Stadt unterstützt erstmals nach 16 Jahren die "Mutter aller Open Air Kinos" nicht."
www.cinema-paradiso.at

 RE: Film am Dom ausgesetzt ... von F.A.D. - 11:07 am 23.01.111 (1523x)
 neu
... naja. mit einer Subvention von lächerlichen € 180.000.- für 2011 seitens der Stadt kann Paradiso natürlich den Film am Dom nicht auch noch weiterhin finanzieren - da muss Kino Präferenzen setzen
 ein Jahr zu spät von Werner - 23:34 am 24.01.111 (1762x)
 neu
ich glaub, du hast dich im Jahr vertan. Aufregen war 2010.

Von 22. - 25. 6. 2011 wird der Domplatz wieder vom Zauber „Film am Dom“ erfüllt werden. (o-Ton Cinema Paradiso)


 RE: RE: Film am Dom ausgesetzt ... von parasito - 19:44 am 24.01.111 (1822x)
 neu
" ... die Stadt unterstützt erstmals nach 16 Jahren die "Mutter aller Open Air Kinos" nicht." - ?????
 RE: tot ist tot! - 14:34 am 21.01.111 (1733x)
 neu
Genau, wie ich es vorhergesagt habe:
Der Magistrat der Stadt St. Pullshit kürzt das Budget für Veranstaltungen 2011 um 20% (!!) gegenüber 2010.
Mal kurz nachrechnen: 2010 gab es *kein* Stadtfest, also gibt es 2011 kein-Stadtfest-abzüglich-20%... traurig, aber wir sind's ja nicht anders gewöhnt!

 tot ist tot! - 15:35 am 15.06.110 (2049x)
 neu
...und das wird die ganze stadt bald sein, wenn man sich die verheerende finanzpolitik des magistrats ansieht, wo auf der einen seite 1.000 euro gespart werden, während die andere hand zeitgleich muntere 10.000 euro beim fenster hinauswirft.

2011 wird nicht besser werden, solange in dieser weise mit dem budget verfahren wird.

demnächst in diesem theater: "stadt reduziert vorübergehend LUP-buslinien"

 RE: tot ist tot! von Whistleblower - 11:27 am 22.01.111 (1742x)
 neu
... und z.B. fürs Ballett schmeissens € 100.000.- Förderung raus im Zuge der Fördervertragsverlängerung,
das Paradiso kriegt € 180.000.-, die Maria Lourdes Pfarre E 10.000.- und das Hotel Seeland € 20.000.- an SUBVENTION
 freimauernd illuminierte, rotierende Löwen von Whistleblower - 09:58 am 02.05.110 (2174x)
 neu
Illuminati

"Das Leben ist eine 8er Bahn"
filousoffierte der Inhalt
eines Stresemanns unziemlich erleuchtet
an der 8tel Bar zu später Stund'

 Selber Schuld ... - 08:42 am 11.05.110 (1913x)
 neu
... wenn wir die biometrischen Pässe lösen;
nur wer das nicht tut, spürt am eigenen Leib und hautnah den unsichtbaren gar nicht so goldenen Käfig, in dem er sitzt in Form von massiver Beschränkung der Freiheit, sich zu bewegen, wohin er/sie will;
diese Freiheit, auf Gottes Erden umherzuwandeln wie es jedem Wesen beliebt, darf doch nicht von Staatsgrenzen und Pässen abhängig sein !

Schaut die Zugvögel - ausser wenn sie abgeschossen werden oder sich in (auch von Menschen) aufgestellten Fangnetzen zu Tode fürchten.

PS:
technorati.com


 Link von @ Whistleblower - 08:33 am 11.05.110 (1998x)
 RE: RE: freimauernd illuminierte, rotierende Löwen von N AMEN - 12:19 am 02.05.110 (1863x)
 neu
Es ist sicher nicht wahr,
dass Organisationen wie Freimaurer, Rotarier und Lions
auf den unteren Hierarchie-Ebenen sich mit aller Inbrunst medien-wirksam sozial engagieren,
um Ihre wahren Machenschaften und Interessen in den Führungsebenen
(wie Seilschaften in Politik und (Rüstungs)Wirtschaft,
um Macht über die mittels Staatsstrukturen verwalteten Staatsbürger zu erlangen,
die sie dann wie Schlacht Vieh bzw. Kanonenfutter halten und kontrollieren wollen)
zu verdecken.

Vermutlich ist es auch völlig aus der Luft gegriffen,
dass Verbindungen wie die Nibelungia, die Aggstein, usw. dem selben Zweck dienen.

Dass die Römisch Katholische Kirchenorganisation seit Jahrhunderten in diesem Spiel eine (federführende) Macht darstellt und sich des pastoralen Auftrages lediglich als Tarnmäntelchen bedient als mittlerweilen mehr als offensichtlich und zum Himmel schreiend zu bezeichnen,
würde ich mir genau so wenig erlauben, wie die moralische Integrität des Klerus in Bubenstreich(el)-Angelegenheiten in Frage zu stellen.

Und daher ist es sicherlich auch völlig absurd zu glauben, dass die Einführung von Pässen mit biometrischen Daten u.a. in Österreich einen anderen Zweck (Kontrolle; George Orwell "1984" lässt grüssen) verfolgen könnte, als den durch die Politiker kolportierten Absichten.
AMEN

 takt von johannes - 10:44 am 04.05.110 (1757x)
 neu
werner, auch ironie will gelernt sein.
 Ironie von Werner - 23:38 am 04.05.110 (1680x)
 neu
Warum wusste ich, dass ich ungefähr eine solche Antwort auf mein posting erhalten werde?

Du hast ja recht, mir geht der Schmäh aus. Aber wen wunderts bei der Lage der Nation(en)?

 Die Juden sind an allem schuld von Werner - 19:02 am 02.05.110 (2113x)
 neu
oder nicht?

 RE: RE: RE: freimauernd illuminierte, rotierende L von Selber Schuld - 12:49 am 02.05.110 (2146x)
 neu
Na und wenn es so ist ?
Die Menschen sind eh selber schuld, wenn sie sich das gefallen lassen.
ich meine jedes Opfer braucht ja auch seinen Täter oder nicht
 RE: freimauernd illuminierte, rotierende Löwen von @ Whistleblower - 11:27 am 02.05.110 (1983x)
 neu
Die geplante Einführung von Pässen mit biometrischen Daten ist laut dem Chaos Computer Club (CCC) eine «fragwürdige Sicherheitssimulation». Durch Einführung biometrischer Daten seien die Ausweise nicht sicherer. « Zum Preis von mehreren Hundert Millionen Euro wird hier mit Steuergelden dem Bürger eine Sicherheitssimulation verkauft, die auch nicht im entferntesten eine Erhöhung des Sicherheitsniveaus gegenüber qualifizierten Angreifern oder gar Terroristen bringt», sagte CCC-Sprecher Andy Müller-Maguhn am Donnerstag in Berlin.
Wie die Arbeitsgruppe Biometrie des CCC auf ihrer Internetseite zeigt, reicht im Prinzip ein Trinkglas und etwas Leim, um einen Fingerabdruck so zu fälschen, dass er Erkennungsgeräte überlistet. Die «entwürdigende erkennungsdienstliche Erfassung aller Bürger» stehe in keinem vertretbaren Verhältnis zum Sicherheitsgewinn. Da deutsche Pässe bereit sehr fälschungssicher seien, bestünde auch überhaupt keine Notwendigkeit für biometrische Daten.
Laut CCC verstößt die Speicherung biometrischer Daten auch gegen ein Urteil des Verfassungsgerichts, dem zufolge universelle Personenkennzeichen verboten sind. Aus den unveränderlichen biometrischen Daten würde sich aber zwangsläufig ein eindeutiges Personenkennzeichen ergeben.
Außerdem gebe es auch ganz praktische Gründe gegen biometrische Erfassung. Zum Einen seien die Systeme «extrem störanfällig». Zum Anderen haben rund zwei Prozent der Bevölkerung für eine biometrische Erfassung zu gering ausgeprägte Fingerabdrücke. Das bedeute für acht Millionen Europäer ständige Probleme bei Grenzkontrollen.
Mitte des Monats hatten die Innenminister der G5-Staaten Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien beschlossen, ab 2006 Fingerabdrücke für Reisepässe einzuführen.
Der Chaos Computer Club ist ein Zusammenschluss von Hackern, der als gemeinnütziger Verein registriert ist. Ziele des Vereins sind Informationsfreiheit und ein «Menschenrecht auf Kommunikation». Der CCC deckt regelmäßig Sicherheitslücken in Computersystemen auf. (nz)
 problem erkannt, problem gebannt von emeritus - 20:38 am 12.08.112 (1476x)
 neu
nichts leichter als das. einfach die bank wechseln, bessere konditionen aushandeln und der hypo die lange nase zeigen. warum bist du eigentlich bei der halbseidenen bank?

 Hypobank St.Pölten von No Comment - 11:47 am 12.08.112 (1631x)
 neu
Verständigung
Änderungsmitteilung gemäß Paragraph 29 ZaDiG Der Habenzinssatz wird ab 10.10.2012 von 0,5000 % auf 0,2500 % geändert. Ihre Zustimmung zur Konditionenänderung gilt als erteilt, wenn Sie nicht binnen 2 Monaten schriftlich widersprechen. Sie haben das Recht, den Rahmenvertrag vor Inkrafttreten der Änderung kostenlos und fristlos zu kündigen.

Nach oben! | Neue Meldung!

 
neu:
kommentieren:   
   ändern   
Name:

Email:

Thema:
 
Beitrag:

Tip! Dieses Forum verwendet Wiki-Formatierungs­codes (kein HTML) — Zum Hervorheben von Textteilen oder Einsetzen von Links, Mail­adressen, Bildern bitte die Werkzeug­leiste verwenden!